Allgemein Lifestyle

5 Tipps gegen Spliss

<Werbung>

1.  Ölkur

Öl versorgt das Haar mit Feuchtigkeit. Des Weiteren hat es einen hohen Vitamingehalt und repariert so beschädigtes Haar, verbessert die Speicherung der Feuchtigkeit in den Haaren und sorgt auch noch für einen wunderschönen Glanz.
Für die Ölkur: Etwas Olivenöl, Kokosöl, Rizinusöl oder Mandelöl erwärmen und auf Haar und die Kopfhaut massieren. 45 Minuten einwirken lassen und anschließend mit einem milden Shampoo auswaschen. Die Anwendung mindestens 1 Mal pro Woche wiederholen.

2. Aloe Vera GeL

Aloe Vera gilt schon lange als das Wunder gegen Trockenheit. Das Gel gibt dem trockenen Haar die Feuchtigkeit zurück und fördert die Durchblutung. Zudem mindert es den Juckreiz und regt das Haarwachstum an. Es stärkt außerdem die Haarwurzel und verhindert Haarausfall.

Für die Anwendung von Aloe Vera: Aus einem Aloe Vera Blatt das Gel entnehmen und mit 1 Esslöffel Zitronensaft und 2 Teelöffel Olivenöl/Rizinusöl vermischen. Die Mischung sanft in die Kopfhaut und aufs Haar einmassieren. 30 Minuten einwirken lassen und danach auswaschen. Die Anwendung für einen Monat 2 bis 3 Mal pro Woche wiederholen.

3. Papaya

Unser Haar besteht zum größten Teil aus Eiweiß genau wie Papayas. Papayas versorgen das Haar also mit wichtigen Nährstoffen. Es stärkt die Haarfollikel, entfernt Ablagerungen und sorgt für einen natürlichen Glanz und Geschmeidigkeit der Haare.

Für die Anwendung: ½ Papaya schälen und entkernen und mit einer halben Tasse Joghurt in einem Mixer zu einer glatten Mischung pürieren. Die Mischung aufs Haar geben und 30 Minuten wirken lassen. Anschließend mit einem milden Shampoo auswaschen. Die Anwendung mehrere Monate hintereinander 1 Mal pro Woche wiederholen.

4. Avocados

Avocados sind nicht nur lecker sondern sind reich an Eiweiß, Folsäure, essenziellen Fettsäuren, Vitamine A, D, E, Magnesium und vielen anderen Nährstoffen, die auch das Haar nähren und das Wachstum stimulieren. Sie machen das Haar zudem weicher und eignen sich gut als natürliche Haarkur.

Für die Avocado-Haarkur: Eine reife Avocado zermatschen und mit 2 Esslöffel Olivenöl und 2 Esslöffel Kokosöl zu einer cremigen Paste vermischen. Die Paste großzügig auf das Haar tragen und dabei den Haaransatz aussparen. 30 Minuten wirken lassen und dann die Haare mit einem milden Shampoo waschen. 2 bis 3 Mal im Monat wiederholen.

5. Honig

Honig versorgt die Haare mit wertvollen Nährstoffen und Feuchtigkeit. Er wirkt als natürlicher Haar-Conditioner und eignet sich sehr gut gegen trockenes und strapaziertes Haar, das anfällig ist für Spliss. Honig sorgt für einen natürlichen Glanz und macht das Haar weicher. Einfach 2 Esslöffel Honig in 1 Liter Wasser vermischen und nach dem Haarewaschen die Mischung als Haarspülung verwenden. Ein paar Minuten wirken lassen und dann abspülen. Die Anwendung 1 Mal pro Woche wiederholen. Achtet zudem auf eine gesunde Ernährung. Es gibt viele natürliche Lebensmittel, die gut für die Haare sind: Sellerie, Brokkoli, Mangold, Spinat, Grünkohl, Möhren, Orangen, Spirulina, Acai Beeren, Kamille, Eier, Lachs und Walnüsse.

Auch hilfreich sind diese schonenden Haargummis, die verhindern, dass eure Haare einen Knick bekommen oder sogar brechen! Zudem ist es gleichzeitig ein schönes Armband. Also schaut hier vorbei! Auf geht’s! Sagt dem Spliss den Kampf an du freut euch über gesunde, kraftvolle und geschmeidige Haare!
Eure Caro!

You may also like

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.