Allgemein Lifestyle

5 Tipps für gesunde Haare

<Werbung>

Die Haare des Menschen haben manchmal ihren eigenen Willen, weshalb ich euch hier nun ein
paar Tipps auf den Weg geben möchte, damit euer Haar schön glänzt und gepflegt aussieht.

1.Tipp

Lasst den Lockenstab, Föhn und das Glätteisen weg! Hitze schadet dem Haar extrem, vor allem wenn ihr kein Schutzspray auf das Haar gebt. Falls ihr doch mal glätten wollt oder müsst, achtet darauf von der Schulter abwärts zu glätten und die Spitzen nicht zu beanspruchen. Die Spitzen werden nämlich besonders schnell brüchig und beginnen sich zu spalten (Spliss). Wenn ihr schon Spliss habt, habe ich ein paar Tipps dagegen!

2. Tipp

Wenn eure Haare mal etwas wellig sind, dann gibt es einen einfachen Glätteisen-Ersatz. Nimm eine Haarbürste und halte diese kurz unter laufendes Wasser – am besten lauwarmes Wasser. Mit der feuchten Bürste fährst du über die Wellen, damit das Haar etwas nass wird. Dann nimmst du ein Handtuch und streifst es fest vom Haaransatz bis in die Haarspitzen – so wie das Glätteisen. Diese Technik hilft vor allem gegen Haargummiabdrücke! Diese könnt ihr jedoch generell vermeiden mit diesen schonenden Haargummis!

3. Tipp

Wasche deine Haare nicht zu oft! Ein häufiger Grund für schnell fettende Kopfhaut ist zu häufiges Waschen. Klingt komisch – ist aber so. Desto öfter du deine Haare wäschst, desto schneller wirken sie ölig. Durch das häufige Waschen produziert die Kopfhaut viel mehr Talg, welcher durch das Bürsten auf deinen Haaren verteilt wird. Anfangs ist es nicht leicht, seine Kopfhaut umzustellen, und es braucht eine gewisse Zeit bis sich die Talgproduktion an das seltenere Haarewaschen gewöhnt hat. Lass deine Haare einfach mal gründlich ‚ausfetten‘, das heißt du wäschst sie verhältnismäßig einen langen Zeitraum nicht mehr. Dann wasche deine Haare ein Monat lang zum Beispiel nur noch jeden dritten Tag und du wirst sehen, dass sich deine Kopfhaut daran gewöhnen wird. Ziel sollte es sein, dass du dir nur noch 2 Mal die Woche die Haare wäschst. Deine Haare werden es dir danken!!!

4. Tipp

Verwende die richtigen Pflegeprodukte. Achte besonders auf silikonfreie Shampoos und Spülungen. Diese schädigen nämlich das Haar. Generell muss man zwischen ‚guten‘ und ‚schlechten‘ Silikonen unterscheiden. Das Entscheidende an den guten Silikonen ist, dass man sie wieder herauswaschen kann. Bei den schlechten Silikonen ist dies anders. Diese kann man nicht mehr herauswaschen und sie legen sich wie ein Film um das Haar herum. Jedes Haar besteht aus einer Schuppenschicht, wenn das Haar strapaziert, trocken und spröde ist, ist diese Schuppenschicht aufgeraut. Durch das schlechte Silikon werden diese Lücken wieder aufgefüllt. Im Ergebnis wirkt das Haar wieder „aufgefüllt“, gesund und es fühlt sich gut und weich an. Das Schlimme daran ist, dass sich dieses Silikon eben wie gesagt nicht mehr herauswaschen lässt und bei jeder Haarwäsche erneut aufgetragen wird. Dieser Silikonfilm, der das Haar bedeckt, wird also immer dicker und dicker. Das Haar wird dadurch komplett verklebt. Diese Silikonschicht schottet die Pflegeprodukte, welche man ins Haar gibt, ab, und somit bekommt das eigentliche Haar keine Nährstoffe mehr. Das Haar kann ab diesem Zeitpunkt nicht mehr gepflegt werden und das Resultat sind wiederum abgebrochene und kaputte Haare. Ein Teufelskreis. Fangt am besten gar nicht erst mit Silikonprodukten an, denn einige könnt ihr, wie gesagt, nicht mehr herauswaschen. Marken welche keine schlechten Silikone enthalten sind unter anderem RAUSCH, BALEA und Petritsch Proffessional.

5. Tipp

Auf den Pflege-Spülungen steht nicht umsonst, „ins handtuchtrockene Haar einmassieren“ – so ist das auch gemeint. Trocknet eure Haare nachdem ihr sie mit Shampoo gewaschen habt, locker mit einem Handtuch ab und tragt erst dann die Pflegespülung auf. Wenn ihr noch viel Wasser zwischen und auf euren Haaren habt, kann die Spülung nicht ordentlich auf euren Harren haften und tropft von euren Spitzen. Und gerade das ist die Stelle wo die Wirkung der Spülung am notwendigsten gebraucht wird.

Ich hoffe, ich konnte euch ein paar hilfreiche Tipps geben, wie ihr eure Haare besser schützen könnt.
Darüber hinaus helfen euch schonende Haargummis vor abgebrochenen Haaren. Die Haargummis, die ihr in meinem Shop findet, sind von mir handgefertigt und getestet. Also schaut dort unbedingt mal vorbei. Ich würde mich über euer Feedback und weitere Anregungen freuen!

Eure Caro ❤️

You may also like

Leave a Reply

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.